Navigation
Malteser Dortmund

Ehrenamt: 100 Mal Deutschförderung in zwei Jahren

Geflüchtete Menschen lernen bei den Maltesern in Dortmund Deutsch

22.11.2018
Gute Stimmung beim 100. Kurs "Deutsch Intensiv". Foto: Malteser

Dortmund. Es ist mit Abstand der wichtigste Baustein für Geflüchtete, um sich in Deutschland zu integrieren: Das Erlernen der deutschen Sprache. „100 Mal Deutschförderung – das muss gefeiert werden! Unsere ehrenamtlichen Helfer begleiteten seit Ende 2016 geflüchtete Menschen die deutsche Sprache teils bis Hochschulniveau zu meistern“, freut sich Simone Streif, Koordinatorin des Dortmunder Integrationsdienstes.

„Deutsch intensiv“ ist ein kostenloses Sprachangebot, das für Teilnehmende aller Sprachniveaus offen steht. Menschen aus Syrien, über Afghanistan und den Irak und Iran bis Venezuela, Palästina, Russland und die Ukraine haben gemeinsam gelernt und ihre Deutschkenntnisse mit dem großen ehrenamtlichen Team verbessert.

Am Mittwoch, 21. November, fand das erfolgreiche Angebot bereits zum 100. Mal in den Räumlichkeiten des Unternehmens adesso statt. Einmal in der Woche öffnet der IT-Dienstleister die Türen für die Ehrenamtlichen und Teilnehmenden von „Deutsch Intensiv“ und stellt den Raum mit Kaffeebar zu Verfügung.

„Unsere ehrenamtlichen Integrationslotsen sind durch alle Veränderungen und Herausforderungen hindurch drangeblieben, um Lösungen zu suchen, das Angebot attraktiv und passgenau zu gestalten“, sagt Simone Streif. Der Erfolg gibt ihnen Recht. „Viele unserer Teilnehmer kommen nach wie vor. Andere können die Sprache jetzt so gut, dass sie schulische und berufliche Maßnahmen des Jobcenters absolvieren.“

Ansprechpartnerin: Simone Streif, Koordinatorin des Malteser Integrationsdienstes: simone.streif(at)malteser(dot)org und 0171 - 910 87 82.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE78370601201201216830  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7